Dienstag, 25. Oktober 2016

AVON Life Parfum vs. KENZO



Die Düfte sind unter uns. Ob wir an den frischen Rosen in der Vase riechen, das leckere Essen aus der Küche, oder vielleicht das besondere Parfum was der Mann trägt, dem wir hinterher schauen. Schlussendlich sind wir durchgehend von Düften umgeben. Düfte können wir übrigens auch Erinnerungen und besondere Momente zu ordnen. Erst letztens habe ich an einem Parfum gerochen, welches mich in meinen Türkeiurlaub vor ein paar Jahren erinnert hat. Auch Avon möchte Erinnerungen und Momente schaffen. Am besten gleich mit dem neuen Parfum in der Kooperation mit Kenzo Takada Sunar. 


Das Frauen sowie auch das Parfum für Männer ist wirklich wunderschön designed. Beide sind sehr schlicht, wirken aber trotzdem sehr edel!
Die Kopfnoten Zitrusfrucht, weißer Tee, Wasserlilie und roter Apfel als auch die Herznoten Veilchen, Pfingstrose und japanische Kirschblüte prägen das Parfum und gibt ihen eine besonderen Note. Die Basisnoten sind Iris, Patschuli und Moschusmalve.

Das Parfum gefällt mir übrigens sehr gut. Der Duft unterstützt die Weiblichkeit und ist auf keinen Fall aufdringlich. Er ist sehr leicht und deswegen an keine Jahreszeit gebunden. Eben für immer, fürs ganze LIFE.


Auch die Männer haben die Chance der Besitzer des neuen Avon Life Parfums zu werden. Oder aber eure Frauen sind so nett und ihr dürft es in ein paar Monaten schön verpackt öffnen.

Der Männerduft ist deutlich herber, aber trotzdem sehr leicht und elegant. Er trägt die Kopfnoten des schwarzen Pfeffers, der Wacholderbeeren und der Zypresse. Die Herznoten Veilchenblatt, Geranie und Sternanis. Die Basisnoten sind Zeder, Moschus und Iriswurzel.


Die beiden Parfums ergänzen sich im übrigen sehr und sind gut miteinander abgestimmt. Beide zieren nicht nur das Badezimmer eine ganze Weile, sondern auch den Körpergeruch! Von der Verpackung bis hin zu den einzelnen kleinen Düften bin ich begeistert.

 Liebe Grüße!
pr-sample
M A R I E



Sonntag, 9. Oktober 2016

Prag in 48 Stunden



Prag die Stadt der goldenen Dächern. Mitten in Tschechien liegt das schöne Prag. Eine Stadt voller Touristen, Sehenswürdigkeiten und Kosmetikläden. Ja genau ich spreche explizit von Kosmetikläden. Immerhin befinden wir uns hier auf einem Kosmetikblog.


Ohne jegliche Vorahnung bin ich für zwei Tage ganz spontan nach Prag gereist. Einfach um den Kopf freizubekommen, andere Gesichter zu sehen und um tschechische Luft atmen zu können. Natürlich ging auch der ein oder andere Weg nicht nur an Sehenswürdigkeiten, wie die Karlsbrücke vorbei, sondern auch in Sephora oder tschechischen Drogerien. Aber wir wollen mal langsam anfangen.

Wenn man in eine fremde Stadt für genau 48 Stunden reist, sollte man sich schon genau überlegen was man sich anschaut. Prag bietet definitiv ausreichend "Stoff" für einen Kulturtag. Das habe ich natürlich auch völlig ausgenutzt. 
Der Weg über die Karlsbrücke ist in Prag eigentlich ein Muss. Bei schönem Wetter, wie ich es hatte, ist es natürlich ein Traum. Trotz vieler Touristen habe ich den Ausblick und die schönen Figuren sehr genießen können. 
Der Hradschin (Prager Burg) war auch zauberhaft. Die Aussicht von oben auf die ganze Stadt war unbezahlbar!
Der Altstädter Ring, das Altstädter Rathaus oder der Pulverturm waren nur einige vieler schöner Sehenswürdigkeiten die ich entdecken konnte.


Aber ganz nebenbei sind mir auch die zahlreichen Kosmetikläden ins Auge gefallen. Clinique, NYX, Mac, Sephora, Kiehls, Yves Roche, The Body Shop, viele Drogerien (Rossmann, Dm, Teta) und auch zahlreich andere Marken waren mit ihren eigenen Läden vertreten. Das ist mir wirklich sehr aufgefallen. Wenn ich aber trotzdem bedenke das die Produkte dort nicht billiger sind, staune ich wirklich, das dort so viel Geld an Kosmetik ausgegeben wird, das die Läden sich überhaupt auch lohnen. Ich meine mit über 6 Sephora's in ganz Prag muss es sich wirklich lohnen. 

In Sephora war auch Nars vertreten. Dort habe ich mich natürlich erstmal ausgetobt, aber auch festgestellt, dass die Preise mir dann doch nicht so gefallen und ich mir von Nars nichts mitnehmen werde. 
Die bekannteste Nars Foundation (Sheer Glow) kostet ganze 44€. Da Nars aber in Deutschland nicht erhältlich ist und im Internet auch wirklich sehr schwer erhältlich ist, wird der Hype hier in Deutschland dementsprechend auch sehr hoch sein! Die Qualität stimmt bei Nars aber auch! 

Da es aber wie gesagt so viele Kosmetikläden gab, hab ich mir auch so einiges mitgenommen. Die Produkte werde ich euch demnächst auf instagram zeigen.



 Liebe Grüße!

M A R I E

Sonntag, 2. Oktober 2016

Mein Herbstprodukt: Alva Sanddorn Hautöl



"Ich merke wie die Natur sich zum Herbst wandelt, wie die Vöglein auf meinem Dach verschwinden, wie ich den Schal aus meinem untersten Schieber herauskamen muss und man mich schließlich im Garten die Laubblätter zusammen häkeln sieht. Immer wieder staune ich über diesen Naturwandel. Ich möchte nicht sagen das es mir nicht gefällt, nein es ist toll. Zusehen wie wir alle einen schönen Spaziergang im Wald machen, leicht frösteln nach Hause kommen und gleich unter die warme Dusche springen. Auch unsere Haut wandelt sich im Herbst. Sie braucht mehr Pflege, mehr Zuneigung und mehr Feuchtigkeit. 
Also hüpfe ich nach der warmen Dusche in mein Handtuch, trockne mich einwenig ab und lasse dann ein ganz sonderbares Produkt an meine noch etwas feuchte Haut: Das Alva Sanddorn Hautöl."

Um gleich zum Duft zu kommen, ein wesentlicher Teil eines Körperöls, es ist unglaublich angenehm. Das Sanddorn Hautöl riecht nicht penetrant nach Sanddorn, sondern sehr leicht. Zudem riecht es nicht zu süß, dafür aber etwas herber. Also perfekt nach einem schönen Waldspaziergang.


Da die Pflegewirkung natürlich auch sehr wichtig ist, schließen wir die gleichmal an. Wenn ich aus der Dusche komme, mich etwas abtrockne und dann dieses Öl auftrage, dann lässt es sich ziemlich gut verteilen. Und keine Angst ihr müsst keine Stunde warten bis ihr euch anziehen könnt. Nein, das Öl zieht schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm, sodass man auch keinen Gedanken daran verlieren muss, ob die Klamotten auch wirklich keinen Schaden nehmen.


Die Inhaltsstoffe sind, wie ich es bei Alva auch nicht anders kenne, hervorragend (vegan!). Jojobaöl, Sanddornöl und Mandelöl können eure Haut übrigens auch vor den Sonnenstrahlen, welche durch die schönen Baumkronen noch strahlen, schützen. 
Und wenn ihr nach eurem schönen Waldspaziergang keine Finger von dem Öl lassen könnt, dann schnappt euch jemanden, legt euch vor den Karmin und lasst euch ordentlich massieren. Als Massageöl könnt ihr das Sanddorn Hautöl übrigens auch verwenden!


Um auch noch mal etwas über die Verpackung zu berichten. Die Flasche ist aus Glas und ist deshalb sehr hochwertig in der Gestalt. Ansonsten ist das Design eher schlicht, passt aber durch diesen orangen Akzent perfekt in den Herbst.


Liebe Grüße und einen schönen Herbst!
pr-sample
M A R I E